Sirenensignale

  1. Suchen Sie sofort geschlossene Räume auf.
  2. Schließen Sie alle Türen und Fenster.
  3. Schalten Sie Klima- und Lüftungsanlagen aus.
  4. Helfen Sie gegebenenfalls älteren und behinderten Menschen.
  5. Nehmen Sie – wenn nötig – Passanten auf.
  6. Schalten Sie das Radio ein und achten Sie auf Durchsagen. Meldungen über das Schadensereignis sowie Verhaltensempfehlungen bekommen Sie einige Minuten nach dem Sirenensignal über das 1., 3. und 4. Programm des Südwestdeutschen Rundfunks und/oder-Radio Ton Regional und/oder-Videotexttafel 194 des Südwest 3-Fernsehens (abhängig von der Schadenslage)
  7. Informieren Sie bei Bedarf Ihre Nachbarn über die Durchsagen.
  8. Lassen Sie das Radio eingeschaltet. Die Meldungen und Verhaltensempfehlungen werden nach Bedarf aktualisiert. Selbstverständlich erfahren Sie auch, wenn die Gefahr vorüber ist.
  9. Behindern Sie nicht die Einsatzkräfte. Begeben Sie sich auf keinen Fall zum Schadensort, wenn Sie nicht selbst helfen können. Durch einen Aufenthalt am Schadensort können Sie sich und andere in erhebliche Gefahr bringen.
  10. Blockieren Sie nicht unnötig die Telefonleitungen. Telefonieren Sie nicht, wenn Sie nicht unmittelbar gefährdet sind. Sie behindern sonst vielleicht lebensrettende Maßnahmen der Einsatzkräfte.

 

-> Sirenensignale

 
Seite drucken